Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ÜBER DAS BANNER GEHT ES ZURÜCK ZU DEN SHADOW-HUNTERS

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 316 mal aufgerufen
 Turnierberichte
Michael Offline



Beiträge: 69

25.09.2006 18:26
9. Holzturnier der Wölfe Eicklingen antworten

Holzturnier der Wölfe Eicklingen am Sa. 23.09.06

Warm war´s, anstrengend auch, wir waren hinterher alle kaputt und es hat Spaß gemacht!

Eicklingen liegt etwas südlich von Celle, die Anreise dauert von Elkershausen 1,5 Stunden. Schießort war ein Waldgebiet unmittelbar am Vereinsgelände gelegen. Die Organisation war gut, man konnte vorher anreisen und auch noch länger bleiben, wenn man Zelt oder Camping-Fahrzeuge dabei hatte. Alles was der Bogenschütze so braucht war vorhanden, die Preise für Verpflegung waren in normalen Rahmen. Es gab endlich mal Mettbrötchen zum zweiten Frühstück und nicht nur Gummiwurst als Belag. Startgebühr war okay, Kinder bis 10J. brauchten nix zahlen.
Angemeldet hatte ich uns seinerseits elektronisch und wir hatten Ruck-Zuck ne Platzzusage per Mail.

Nun zum Schießen. Es gab 37 Ziele in leichtem Gelände, der gemeine Heideberg ist ja eher mickrig, aber weite Wege auf strandähnlichem Geläuf. Allein die Parcourslänge war mit 6,5 km angegeben. Dazu kam die Anreise zum ersten Pflock, der bei mir natürlichen genau gegenüberliegend vom Ziel 1 lag. Die Ziele waren fast ausschließlich 3-D in ziemlich guten Zustand. Das durchschnittliche Ziel stellte sich meist klein dar, es hatte sich normalerweise auch bemüht sich möglichst weit vom Abschuss zu entfernen, der Wald hatte komischerweise auch sehr viele Ästlein zwischen Pflock und Ziel gebaut. Es war als schon eine Herausforderung, jedoch im positivem Sinne, für die Teilnehmer. Eines unserer Gruppenmitglieder hatte erst zum dritten Mal einen Bogen in der Hand, hat auch komplett durchgeschossen, wegen der großen Entfernungen allerdings vom Kinderpflock.

Kindertauglich war der Kurs, aber hart für die Kid´s, wegen des langen Parcours und der großen Anzahl von Zielen. Selbst Frieder, der ja nicht so leicht tot zu kriegen ist, soll zum Ende hin keine Lust mehr gehabt haben.

Es waren ca. 150 Teilnehmer angereist, am Turniertag konnte man sich in 5-er Gruppen einteilen. Es gab die üblichen Holzklassen und die vorderen Platzierungen, auch weit über Platz 3 hinaus, konnten sich schöne Preise abholen.
Meine Familie hat die Shadow-Hunter-Fahne würdevoll vertreten: Ich wie üblich im Nirvana des Feldes, Frieder in seinem freundschaftlichen Dauerwettkampf mit Marlin Kamlah auf Platz 2, und Kirsten hat die Jagdbogenklasse bei den Damen gewonnen.

Fazit: Ein gelungenes Turnier, zu dem wir auch gern wieder hinfahren.

Ciao bis zum Helfer-Grillen am Freitag

Michael

 Sprung  

Partner: Firmenlogo
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor