Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 

ÜBER DAS BANNER GEHT ES ZURÜCK ZU DEN SHADOW-HUNTERS

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 550 mal aufgerufen
 Turnierberichte
Michael Offline



Beiträge: 69

09.05.2007 17:38
2. Sächsische-Sand-Saga BSc Glauchau 2007 antworten
Hi Leute kleiner Bericht über die Sand-Saga-2007 gefällig?

Eigentlich liegt die Sandgrube in Gablenz außerhalb unseres selbstgesteckten Turnierradius von 200 km. Es sind ca.250 km von Elkershausen, aber dafür in unmittelbarer Nähe der Autobahn und wir brauchten 2:15 h, außerdem war langes Wochenende angesagt (1.Mai).
Für mich war es die zweite Männerrunde (nach Sorö) innerhalb einer Woche, da Kirsten verletzt zu Hause bleiben musste und Frieder; Buddy und ich nach Sachsen reisten.

Sand-Saga deshalb weil das Turnier in und um große Kies- und Sandgrube statt fand.
Veranstalter ist der Bogensportclub Glauchau. Die Jungs und Mädchen hatten sich viel Arbeit gemacht und es ist ihnen eine schöne Veranstaltung gelungen.

Mit ca. 70 Teilnehmern an zwei Tagen gehört das Turnier zu den kleineren Veranstaltungen, wir hätten den Veranstaltern für die ganze Arbeit mehr Zuspruch gegönnt. Wir haben das überschaubare und gemütliche jedenfalls sehr genossen und uns sauwohl gefühlt bei hochsommerlichen Temperaturen Ende April. Ich bin sicher, dass diese Turnier in Zukunft bei gleichbleibende Qualität von allein größer wird, wir haben ja wohl auch mit weniger als 50 TN angefangen und jetzte gibt’s Wartelisten. Die Organisation und der Ablauf waren nahezu perfekt organisiert, einzige klitzekleine Kritik unsererseits ist, dass manch Ziele etwas labil aufgestellt, bzw. befestigt waren und Frieder mit seinem 22 Pfund Bogen über viele Abpraller klagte. Einige waren aus Styodur, was wegen des Festbrennens der Pfeile nicht der letzte Schrei der Bogenwelt ist. Wie bei mir üblich, zunächst das Fazit und dann die Einzelpunkte.

Mein 10-jähriger Familienfazitzieher verkündete bereits auf der Rückreise. Hier ist es schön, nächstes Jahr fahren wir wieder hin und ich schließe mich an!!! Vielen Dank liebe Bogenschützen aus Glauchau!

Turnierdauer: 2 Tage
Ausschreibung: Beim Routinemäßigem Stöbern im Internet entdeckt
Anfahrt: Kein Problem
Übernachtung: Zelt, nötige Infrastruktur vorhanden
Verpflegung: Top in Auswahl und Qualität zu wirklich günstigen Preise mit supernetten
Leuten an der Theke
Anmeldung: Per Mail mit schneller Bestätigung
Startgeld: 30 Euro für drei Runden, Kinder 25, das ist nicht wenig, aber dafür wurde einiges
geboten( siehe Besonderes)
Gruppeneinteilung: Vor Ort
Klassen: alle plus Armbrust
Parcours: Rundkurs in einer Sandgrube bzw. teilweise auf den Rändern, bergauf
bergab alles da, auf Grund des Geländes meist mit freiem Schussfeld (Gell liebe
verholzte Schußfenster-Fetischisten), der Veranstalter hat sich alle Mühe gemacht
und sich Besonderheiten ausgedacht. Selbstbauten, Schuss durch Waschmaschine,
Ziele am Wasser..., Entfernungen 5 bis 50m, absolut kindertauglich, keine
Pfeilsucherei, überwiegend 3-D-Ziele und Eigenbauten, leider einige aus Styrodur,
das kostete einen Armbrustschützen einen Bolzen der sich auf ewig in das Zeug
eingebrannt hat. Schwierigkeitsgrad normal, super ausgepflogt.
Preise: gab es auch, schöne selbstangefertigte Motive, meist mit Bezug zum Bergsport
Ergebnisse: Ich persönlich im Mittelfeld, Buddy auch. Frieder dreimal Zweiter bei
den U16!
Besonderheiten: Es gab Samstags und Sonntags eine 3-Pfeile-Runde und am Sonntag war
ein größerer Teil des Parcours umgestellt. Tolle Leistung, wenn man
bedenkt, dass es zwischendurch noch eine 12-Ziele-Nachtrunde gab, die
auch extra gestellt wurde. Diese Nachtrunde war dann auch das Highlight. Jedes Ziel war mit zwei Öllampen beleuchtet, es gab jeweils zwei beleuchtete Abschusspflöcke und der Weg dazwischen war ebenfalls im Abstand von schätzungsweise 20-40m durch Öllampen eleuchtet. Zusätzlich bekam noch jeder Teilnehmer zwei Wachsfackeln in die Hand gedrückt. Wir waren als erste Gruppe mit dem Schießen fertig und konnten uns die illuminierte Sandgrube in Ruhe angucken. Das sah schon toll aus im Dunkeln der Nacht. Anschließend gossen wir auch ein wenig Öl auf unsere Lampen.

LG

Michael

Weitere Informationen findet ihr auch unter http://www.the-bowmen.de
edit by Sven:hab mal den link wie unten vom stormmaster korrigiert
stormmaster Offline



Beiträge: 2

13.05.2007 20:01
#2 Danke, Danke, Danke antworten

Hallo erst mal,

mit soviel positiver Kritik hätten wir nie gerechnet.
Wir haben nur versucht den weisen Flecken des Bogensports, Namens Sachsen von der Landkarte zu vertreiben.
Dabei haben wir noch nicht mal alle Sonderziele aufgebaut gehabt......

Wir versuchen Nächstes Jahr noch eins drauf zu setzen !

Wir werden uns ja dann auf eurem Turnier wieder sehen......

Alles ins Kill Erik

stormmaster Offline



Beiträge: 2

13.05.2007 20:01
#3 Ach ja antworten
Unsere Seite heißt http://www.the-bowmen.de (wir sind ja mehrere )

Alles ins Kill Erik
Sven Offline



Beiträge: 404

13.05.2007 21:50
#4 RE: Ach ja antworten

Hi Erik,
ich glaub, für das nächste Jahr könnt ihr noch ein paar mehr von uns einplanen.

P.S. Herzlich willkommen

 Sprung  

Partner: Firmenlogo
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor